Corona und die Verschwörungstheorien

Gentili Signore e Signori, cari lettori,
la nostra dipendente Valentina Comastri si trova al momento in Italia, a Rapallo, presso la sua famiglia: è la prima volta che ritorna in Italia dopo lo scoppio del virus e il conseguente lockdown. Ci ha riferito che le misure di protezione in Italia sono molto più severe che in Germania e che la popolazione le rispetta molto più che qui da noi.

Speriamo che quella fetta della popolazione tedesca che diffonde assurde teorie del complotto sui social network, che nega il pericolo scientificamente provato del Coronavirus e insinua che Bill Gates voglia costringere la popolazione al vaccino per ottenere il dominio mondiale cambi presto la sua opinione.

Ci fa piacere vedere che l’Italia stia lentamente tornando alla normalità, che la curva delle infezioni sia in costante calo e che il turismo, così importante per l’economia, sia in lenta ripresa.
Anche il nostro Governo ha capito quanto siano importanti questi aspetti. Il pacchetto di stimolo economico adottato dall’UE e sostenuto dalla Germania, che promette all’Italia sovvenzioni a fondo perduto per 81,8 miliardi di euro, contribuirà a promuovere rapidamente la ripresa dell’Italia.

Naturalmente ci auguriamo che anche il settore dell’istruzione possa beneficiare di questi fondi e che le scuole e le Università possano nuovamente offrire ai loro alunni e studenti un’esperienza fuori dai confini nazionali, come è sempre avvenuto nei decenni precedenti alla crisi causata dal Coronavirus.

A partire dall’autunno 2020 riprenderemo la nostra attività venticinquennale di organizzazione di stage, seminari e corsi di lingua a Berlino e nella regione metropolitana di Norimberga. La maggior parte delle aziende e molte delle nostre famiglie ospitanti vorrebbero accogliere di nuovo ospiti italiani in futuro – naturalmente nel rispetto delle nuove norme di sicurezza. Anche il nostro ufficio sarà adeguatamente preparato per ricevere gli insegnanti e per organizzare riunioni su piccola scala.

Già alcune scuole ci hanno contattati per pianificare seminari a partire da ottobre 2020. Dal momento che ovviamente dobbiamo recuperare molte attività che sono state annullate, ci aspettiamo un gran numero di richieste per il periodo gennaio-aprile 2021. Vi esortiamo quindi a concordare con noi la data desiderata per la vostra esperienza in Germania il prima possibile e al tempo stesso chiediamo un po‘ di flessibilità nella programmazione.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leser,

Unsere Mitarbeiterin, Valentina Comastri hält sich derzeit in Italien bei Ihrer Familie in Rapallo auf – erstmals seit dem Ausbruch des Virus und dem damit verbundenen Lock-down. Sie berichtet uns, dass die Schutzmaßnahmen in Italien wesentlich strenger sind als bei uns in Deutschland und auch von der Bevölkerung besser akzeptiert werden als hier. Wir wünschen uns ein Umdenken bei bestimmten Bevölkerungskreisen in Deutschland, die wilde Verschwörungstheorien in den sozialen Netzwerken verbreiten, die die wissenschaftlich nachgewiesene Gefährlichkeit des Coronavirus bestreiten und Bill Gates unterstellen, dass er die Bevölkerung zwangsimpfen wolle um die Weltherrschaft zu erlangen.

Wir freuen uns, dass Italien langsam wieder zur Normalität zurückfindet, die Infektionszahlen rückgängig sind und der Tourismus als wichtiger Wirtschaftsfaktor behutsam wieder hochgefahren wird. Auch unsere Regierung hat das gelernt. Das von der EU verabschiedete und von Deutschland unterstützte Konjunkturpaket , das nicht rückzuzahlende Zuwendungen in Höhe von 81,8 Milliarden Euro für Italien verspricht, wird dazu beitragen den Wiederaufschwung in Italien schnell voranzutreiben.

Wir hoffen natürlich, dass auch der Bildungsbereich von diesen Geldern profitiert und Schulen und Universitäten wieder in die Lage versetzt werden, Ihren Schülern und Studenten eine transnationale Erfahrung zuteil werden zu lassen, so wie es viele Jahrzehnte vor der Corona- Krise üblich war.

Auf jeden Fall werden wir ab Herbst 2020 mit der Durchführung der von uns seit 25 Jahren organisierten und durchgeführten Stage- und Sprachkursseminare sowohl in Berlin als auch in der Metropolregion Nürnberg fortfahren. Die meisten Firmen und viele unserer bewährten Gasteltern wollen auch in Zukunft gerne wieder Gäste aus Italien aufnehmen – natürlich unter den neuen Sicherheitsbedingungen. Auch unser Büro wird entsprechend vorbereitet sein für Lehrerbesuche und Planungsgespräche in kleiner Runde.

Erste Schulen haben sich mit uns für eine Seminarplanung ab Oktober 2020 in Verbindung gesetzt. Da es natürlich großen Nachholbedarf gibt, rechnen wir mit einer Kumulation von Anfragen für den Zeitraum Januar bis April 2021. Wir möchten Sie also dringend bitten, so zeitnah wie möglich Ihren Wunschtermin mit uns zu vereinbaren, und bitten gleichzeitig um ein wenig Flexibilität bei der Termingestaltung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*