Bewerbungsschreiben

Das Anschreiben ist der individuellste Teil einer Bewerbung. Auch für ein Praktikum. Hiermit müssen Sie das Interesse der Personalfachleute für sich wecken. Stellen Sie sich vor, dass diese täglich mit einer großen Anzahl von Bewerbungen konfrontiert werden. Auf was würden sie dabei achten? Natürlich darauf, ob Sie aus dieser Masse heraus bestimmte Eigenschaften einer Bewerbung besonders ansprechen.

Welche Inhalte sollte das Bewerbungsschreiben haben?

  • Die vollständige Postanschrift und die Telefonnummer, unter der Sie erreichbar sind.
  • Die vollständige Anschrift der Firma, bei der Sie sich bewerben. Wenn Sie einen Ansprechpartner haben, sollten Sie diesen direkt anschreiben ( z.B. "z.Hd. Frau Müller" nach Nennung der Abteilung)
  • Das Datum des Anschreibens.
  • In der "Betreff"- Zeile (bitte nicht "Betreff:.." ausschreiben, das ist nicht mehr üblich) sollte man kurz den Grund der Bewerbung nennen (z.B. "Mein Praktikum in Ihrem HAus in der Zeit von…bis" oder bei Initiativbewerbungen "Bewerbung als…").
  • Die korrekte Anrede: Wenn Sie keinen Ansprechpartner haben, schreiben Sie "Sehr geehrte Damen und Herren,…". Wenn Sie Ihren Ansprechpartner kennen, schreiben Sie bitte den vollständigen Titel ("Sehr geehrte Frau Dr. Müller,…). Nach dem Komma wird klein weitergeschrieben.
  • Angaben zu Ihrer Person: Beschreiben Sie Ihre bisherigen Tätigkeiten, dann Ihre besonderen Fähigkeiten und Kenntnisse. Stellen Sie Ihre Qualifikationen und Interessen den Anforderungen des Unternehmens gegenüber.
  • Eine Begründung, warum Sie sich freuen in dieser Firma das Praktikum zu absolvieren. Dazu sind natürlich Kenntnisse über das Unternehmen wichtig. Sollte die Firma nicht im Internet vertreten sein, können Sie versuchen Informationsmaterial über einen Anruf zu erbitten.Nutzen Sie Informationen, die Sie sich über das Unternehmen erarbeitet haben.
  • Referenzen nicht vergessen
  • Die Angabe des frühesten Eintrittstermins.
  • Sagen Sie im Schlusssatz, dass Sie sich über eine Einladung freuen würden.
  • Schließen Sie "mit freundlichen Grüßen".
  • Unterschreiben Sie leserlich mit Vor- und Nachnamen.
  • Notieren Sie unten links, gemäß DIN 5008, diejenigen Unterlagen, die Sie Ihrem Anschreiben beilegen.

Was ist bei der Form des Anschreibens zu bedenken?

  • Benutzen Sie DIN- A4- Papier, weiß und nicht zu dünn.
  • Lassen Sie links einen Rand von 2,5 cm (entspr. 10 Grad).
  • Achten Sie auf eine klare Gliederung und schreiben Sie nicht zu eng.
  • Das Schreiben sollte aus kurzen, präzisen Sätzen bestehen und nicht überheblich oder zu forsch bzw. arrogant sein.